Frühling Sommer Herbst
Winter Mond & Sterne Sprachförderung
SPRACHFOERDERUNG: Schnecken

Abenteuer afrikanische Achatschnecken in der Kita

Im Spätsommer 2018, hatte unsere Leitung Sabine Hall sieben kleine Schnecken von einer anderen Kita geschenkt bekommen. Sie waren nicht größer als eine 1-Cent-Münze. In den ersten Wochen reichte ein kleiner Kasten aus, doch schon bald wurden die Schnecken größer. Ein Terrarium war schnell gefunden. Es wurde mit Erde aufgefüllt, mit einem Wasserbecken zum Baden und Trinken, 2 Steinen zum Klettern, sowie 2 Futtertöpfchen und fertig war ihr neues Zuhause.

Von Anfang an kamen viele Kinder gerne um die Schnecken zu beobachten, wie sie wachsen, ihre Fühler austrecken, an den Fensterscheiben entlang kriechen oder am Deckel hängen. Sie finden es interessant wie sie ihren ungewöhnlichen Mund bewegen beim Fressen und auch ihr „Geschäft“ machen. Sie helfen beim Füttern mit Gurken, Salat, Löwenzahn- und Kohlrabiblättern. Die nun ausgewachsenen Schnecken sind jetzt ungefähr 9 Monate alt. Wenn sie sich ausstrecken, passen sie der Länge nach auf eine Erwachsenenhand. Sie haben auch schon die ersten Eier gelegt. Die Gruppen haben sie schon im Stuhlkreis betrachtet. Manchmal entdecken wir, was sie machen, wenn sie auf dem Boden „Freigang“ haben. Eine Gruppe von Kindern hat den Schnecken heute Namen gegeben: Sie heißen nun: Elsa, Anna, Bell, Sofia, Einhorn, Helena und Steven.