Kiga Krippe Kita gemeinsam KIGA: Übernachtung 2017

Übernachtung

Am Freitag, den 20.10.2017 fand die Übernachtung des Kindergartens statt. Um 18:00 Uhr kamen 32 freudig aufgeregte Kinder mit ihren Eltern in den Kindergarten. Die Kinder freuten sich schon seit Tagen auf die Übernachtung.

Nachdem der Lieblingsschlafplatz für jeden gefunden war und das Bett gemütlich hergerichtet wurde, ging es schon bald zum Abendessen mit Würstchen und Brötchen. Kurz darauf machten wir uns auf den Weg zu unserer „Nacht“-Wanderung. Mittlerweile war es draußen schon dunkel geworden und die Taschenlampen waren einsatzbereit. Wir schauten uns die Sterne am Himmel an und fanden auf dem Weg Puzzleteile. Auf diesen standen Rätsel und Aufgaben, die die Kinder lösen mussten. Natürlich hatten wir des Rätsels Lösung und die Aufgaben waren für die Kinder ein Kinderspiel. Wieder im Kindergarten angekommen, legten wir gemeinsam das Puzzle und konnten einen Koffer erkennen. Dieser kam den Kindern bekannt vor und wir wussten: Irgendwo im Kindergarten war der Koffer zu finden. Nur wo? Die Erzieherinnen durchsuchten alle Gruppenräume, Küchen und Toiletten, aber es fehlte vom Koffer jede Spur. Plötzlich kam ein Kind auf die Idee, in der Turnhalle zu suchen. Das Geburtstagskind durfte sich auf die Suche begeben. Und siehe da: der Koffer war gefunden. Wir fanden darin Taler, Sterne, einen Sack und die Geschichte des Sterntalers.
Anschließend setzten wir uns in einen Kreis, lasen die Geschichte vom „Sterntaler“ und schauten uns die Kleidungsstücke aus dem Sack an. Jedes Kind durfte sich aus dem Koffer einen Goldtaler und einen Leuchtstern nehmen. Nachdem alle Kinder ihren Schlafanzug angezogen und Zähne geputzt hatten, war Schlafenszeit angesagt. In den einzelnen Gruppen wurden noch Geschichten erzählt und vorgelesen. Gegen 22:00 Uhr lagen alle Kinder in ihren Betten und schliefen nach und nach ein.

Am nächsten Morgen wurden die Kinder gegen 7:30 Uhr geweckt und es gab leckeres Frühstück. Danach suchte jeder seine „sieben Sachen“ zusammen und die Kinder hatten noch etwas Zeit zum Spielen im Garten bis die Eltern um 9:15 Uhr zum Abholen kamen.