Kiga Krippe Kita gemeinsam KIGA: Ostern 2016

Oster(nach)feier in der Kita

Zusammen mit den Krippe-Kindern feierten wir Ostern in der Turnhalle und suchten anschließend im Garten die Oster-Überraschung.

Die Ostergeschichte einmal anders erzählt Leben, Sterben und Auferstehung werden von einem Fantasie-Vogel erzählt.

Die Geschichten der Passionszeit sind im Kindergarten und erstrecht in der Krippe schwer zu vermitteln. Besonders die Geschichten um den Karfreitag fallen uns nicht leicht und fordern uns jedes Jahr aufs Neue heraus. Je jünger das Kind ist, je wichtiger ist es, dass die Geschichte gut ausgeht. Die Ungewissheit „Wie wird es mit Jesus weiter gehen“ ist ihnen noch nicht zumutbar.

In diesem Jahr halft uns das Bilderbuch vom Chamäleon-Vogel den Kindern die Ostergeschichte altersgerecht näher zu bringen. Der Autor des Buches (Herrmann-Jose-Frisch) wählt den Chamäleon-Vogel als Erzähler für seine Geschichte. Der Fantasie-Vogel wechselt seine Farbe, je nach dem, welche Gefühle er hat. Ist er traurig, fühlt er sich schlecht oder hat er Angst – verliert sein Federkleid die Farbe. Ist er fröhlich und es geht im gut –leuchten seine Federn bunt.

Der Vogel erzählt den Kindern, was er mit Jesus erlebt hat. Im Rückblick erzählt er die glücklichen, schönen Erlebnisse mit Jesus. Während er von Jesus und seiner Liebe zu den Menschen erzählt, leuchtet sein Federkleid bunt und strahlend. Er wird grau, schwarz und verschwindet fast ganz, als Jesus gefoltert und ans Kreuz geschlagen wird. Ausdruckstarke Aquarell-Bilder untermalen den, mit einfachen Worten, erzählten Text.

Der Chamäleon-Vogel ist Identitätsfigur und schafft gleichzeitig Distanz. Die Kinder leiden nicht mit Jesus selbst. Sie erleben alles aus Sicht des Vogels. Der erlebt dann die Auferstehung und strahlt so intensiv und bunt wie noch nie.

Das Bilderbuch ermöglichte so schon den ganz Kleinen, ein Mitfühlen der Ostergeschichte und den Großen ein Verstehen.

Das Osterteam